Unser Rezept aus der Cake & Bake Heaven, Februar 2017

Gebackenes Osterkörbchen mit Milch-Schoko-Eiern

Ostern kommt dieses Jahr etwas später, trotzdem waren wir bereits fleißig am tüfteln welche Produkte für Ostern dieses Jahr gut ankommen. Das Ergebnis ist dieses einzigartige und relativ einfache Rezept. Die selbstgemachten Milch-Schoko-Eier sind geschmacklich inspiriert von den beliebten Schoko-Milch-Bonbons. Zusammen mit grünen Apfelschnüren als Stroh, dem essbaren Körbchen aus einer Art Honigteig und unseren tollen Streudekoren als i-Tüpfelchen, ist daraus ein wunderschönes Osterrezept geworden.

Viel Spaß beim Naschen,
das Günthart Online-Team

Alle Produkte gibt es ab sofort im teilnehmenden Handel oder unter: www.der-ideen-shop.de

Essbares Osterkoerbchen Schokoeier und Streudekor

Essbares Osterkörbchen mit Schokoeiern, verziert mit Günthart Streudekoren von Back & DecorDen Plüschhasen gibt es hier

Rezept

Zutaten für ca. 20 kleine Eier und 1 Körbchen

Für das Körbchen:
• 125 g Honig oder heller Sirup
• 75 g Rohrzucker
• 2 EL Öl
• 2 EL Milch oder Wasser
• 200 g Mehl
• ½ TL Backpulver
• Zitronenabrieb
• Apfelschnüre

Für die Milch-Schoko-Eier:
• 200 g weiße Schokolade
• Ca. 6-8 El Kaffeeweißer oder Milchpulver
• Ca. 100 g gehackte Mandeln oder Haselnüsse
• Ca. 200 g verschieden farbige Schmelzdrops (z.B. Color Melts von Rainbow Dust)
• Streudekor (optimal ist das Vierkammer-Streudekor von Back & Decor)

Zubereitung

Das Körbchen

1.Honig/Sirup mit Zucker, Öl und Milch in einem Topf mischen und unter Rühren so lange erwärmen bis der Zucker sich gelöst hat. Die Masse auskühlen lassen.

2. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Zitronenabrieb vermischen und mit der ausgekühlten Honigmasse vermischen und verkneten. Am besten den Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Es ist aber auch möglich den Teig zugedeckt 1 Stunde ruhen zu lassen und dann zu verarbeiten.

3. Den Teig auf ca. 0,5 cm dick ausrollen und in gleichmäßige Streifen von ca. 1 cm schneiden. Eine Hälfte der Streifen wird die Basis für das Körbchen. Die anderen Streifen werden zum Flechten benutzt. Also immer abwechselnd ein Streifen drüber und einen drunter flechten. Am Ende sollte eine quadratische Fläche entstanden sein.

4. Damit beim Backen ein Körbchen entsteht wird ein kleiner tiefer Teller oder eine feuerfeste Schale umgedreht auf ein Backblech gelegt und mit Backpapier umhüllt. Der Teig wird dann über den Teller gelegt. Es entsteht ein umgedrehter Korb.

5. Um einen schönen Rand zu bekommen wird der Rand gleichmäßig rundherum abgeschnitten und ein ca. 2 cm breiter Streifen um den Rand des geflochtenen Körbchens gelegt und etwas angedrückt. Anschließend wird das Körbchen noch mit Kondensmilch eingestrichen.

6. Den Backofen auf 180° vorheizen und das Körbchen ca. 15-20 Minuten backen bis es goldbraun ist.

7. Für einen schönen Glanz das Körbchen direkt nach dem Backen erneut mit Kondensmilch bestreichen und komplett auskühlen lassen. Anschließend kann der Teller herumgedreht und das Backpapier gelöst werden.

8. Die Apfelschnüre werden als Ostergras in das Körbchen gelegt.

Die Milch-Schoko-Eier

1. Die Mandeln in einer Pfanne kurz rösten und die weiße Schokolade schmelzen.

2. Weiße Schokolade mit den Mandeln mischen und Esslöffelweise den Kaffeeweißer unterheben. Die Menge des Milchpulvers variiert je nach Fettgehalt der Schokolade. Ebenso kann die Menge der Mandeln nach Belieben verringert werden.

3. Wenn die Masse eine relativ feste Konsistenz erhalten hat, werden mit feuchten Händen kleine Eier geformt. Diese müssen über Nacht trocknen.

4. Die festen Eier mit den nach Anweisung geschmolzenen Color Melts überziehen und mit Streudekor dekorieren.

Osterkoerbchen-Vierkammer-Streudeko