Unser Rezept aus der Cake & Bake Heaven, September 2016

Drachenflieger Törtchen mit Spiegelglasur

Herbstzeit ist Drachenzeit. Inspiriert von diesem Thema hat unser Online-Team leckere und lustig bunte Drachentörtchen gebacken und sie mit Produkten von Back & Decor dekoriert. Der Clou dabei ist die einfache 1-2-3 Buttercreme, die ganz ohne Pudding auskommt sowie die erstaunlich einfache Spiegelglasur.

Viel Spaß beim Nachbacken,
das Günthart Online-Team

Alle Produkte gibt es ab sofort im teilnehmenden Handel oder unter: www.der-ideen-shop.de

Rezeptbild Drachenflieger Toertchen mit Fondant und Glasur

Drachentörtchen mit Vanille-Buttercreme und Spiegelglasur, verziert mit Back & Decor Produkten

Rezept

Zutaten für ca. 16 Törtchen ( 5 x 5 x 5 cm)

Für den Teig
4 Eier
200 g Zucker
1 Pr. Salz
½ TL Vanilleextrakt
200 ml Öl
200 ml Fanta (oder andere Flüssigkeiten)
300 g Mehl
100 g Stärke
1P. Backpulver

Für die Buttercreme
200 g Eiweiß
300 g Zucker
400 g Butter oder Kokosfett
Vanillearoma

Für die Spiegelglasur
20 g Gelatine Pulver
120 g Wasser
300 g Glucosesirup
300 g Zucker
150 g Wasser
200 g gesüßte Kondensmilch
300 g Günthart Back & Decor Weiße Schokodrops

Für die Dekoration
1 Pkg. Back & Decor Rollfondant 4 Farben im Set (Rosatöne oder Bunt)
Günthart Back & Decor Comic-Zuckeraugen
Günthart Back & Decor Zucker-Bärchen
Günthart Back & Decor Esspapier-Karten
Günthart Back& Decor Glitzerzucker oder Nonpareilles in verschiedenen Farben
Lakritzschnecken
Lebensmittelkleber
Lebensmittelfarbe

 

Zubereitung

Wichtig! Der Kuchen und die Glasur müssen am Vortag gemacht werden.

Für den Kuchenteig

1. Die Eier mit Zucker, Salz und Vanilleextrakt schaumig rühren bis die Masse ganz hell geworden ist. Anschließend bei niedriger Stufe das Öl und die Fanta einrühren. Dann die trockenen Zutaten hinein sieben und ebenfalls bei niedriger Stufe unterheben.

2. Die Kuchenform mit Günthart Back & Decor Backtrennspray einsprühen und den Teig hinein geben.

3. Das Ganze in den auf 170°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen stellen und für ca. 15 Minuten backen (Stäbchenprobe). Anschließend die Törtchen zum Auskühlen direkt auf ein Kuchengitter stürzen.

 

Für die Buttercreme

1. Die sauber getrennten Eiweiße in einer fettfreien Schüssel kurz anschlagen und dann den Zucker hinzufügen. Die Schüssel über dem Wasserbad gut durchschlagen bis sich der Zucker gelöst hat. Es darf kein Zucker mehr zu spüren sein, wenn die Masse zwischen zwei Fingern gerieben wird. Aufpassen dass die Masse nicht stockt.

2. Anschließend die Eiweiß-Zuckermischung in der Küchenmaschine mit dem Ballonschläger zu einer steifen Masse schlagen. Nun kann auch das Aroma hinzugefügt werden.

3. Den Ballonschläger in der Küchenmaschine gegen einen Schlagrührer (Bischofsmütze) austauschen und die weiche Butter nach und nach hinzugeben. Es kann passieren dass sich die Masse trennt. Das ist jedoch kein Problem, denn wenn man diese weiter schlägt entsteht nach kurzer Zeit eine geschmeidige Creme. Wenn Kokosfett verwendet wird, wird die Buttercreme schön weiß.

4. Nun die ausgekühlten Küchlein möglichst glatt mit der Buttercreme einstreichen und mit Frischhaltefolie abgedeckt ins Gefrierfach stellen. Den Rest der Buttercreme im Kühlschrank aufbewahren.

 

Für die Drachen-Dekoration

Die Drachen aus Fondant und der Glitzerzuckerregenbogen, auch einen Tag vorher vorbereiten. Bei den Regenbögen wird mit dem Gluckosesirup die zu beklebende Fläche eingepinselt und mit dem Glitzerzucker bestreut. Hierbei wird jede Fläche einzeln eingepinselt und mit der entsprechenden Farbe dekoriert. Die Drachen werden aus Fondant geformt und die Zuckeraugen mit Lebensmittelkleber angeklebt. Die Drachen am besten auf einem Esslöffel trocknen lassen, so bekommen sie eine leichte Rundung.

 

Für die Spiegelglasur

1. Das Gelatine Pulver mit 120g Wasser mischen. In einem hohen Topf 150g Wasser, Glucosesirup und Zucker mischen und so lange kochen, bis der Sirup 105°C erreicht hat. Anschließend vom Herd nehmen und die aufgequollene Gelatine darin auflösen.

2. In einer Schüssel, die auf dem Wasserbad steht Schokolade und gezuckerte Kondensmilch erwärmen (nicht schmelzen!) und zum Sirup hinzu geben. Dann nach Belieben etwas Lebensmittelfarbe hinzufügen. Mit einem Pürierstab durchrühren, diesen jedoch nicht anheben, damit keine Luftbläschen entstehen. Die Glasur über Nacht an einem kühlen Ort ruhen lassen.

 

Das Dekorieren am 2. Tag

1. Am nächsten Tag die Spiegelglasur langsam auf 35-38°C erwärmen (schmelzen), die Törtchen aus dem Gefrierfach nehmen, die Frischhaltefolie abziehen und auf ein Gitter stellen. Ein Backblech oder eine Schale zum Auffangen der Glasur darunter stellen.

2. Nun die flüssige Glasur großzügig über die gefrorenen Törtchen gießen. Wenn alle Törtchen überzogen sind kann mit dem Dekorieren begonnen werden.

3. Die Buttercreme vom Vortag nochmal aufschlagen und dann mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle die Wolken aufspritzen. Abschließend die Dekorationen anbringen und die Törtchen noch ein paar Stunden kalt stellen.